Weltneuheit zur schnelleren Patientenversorgung bei MANV-Lagen
25.04.2017
Sichtung, Lokalisierung, Transport und professionelle Führungsarbeit in einem System

 

 

Bad Kreuznach, 25.04.2017 – Auf der RETTmobil 2017 zeigt VOMATEC zusammen mit ihren Partnern ITK Engineering und antwortING ein einzigartiges System zur effizienten Führung und Bewältigung von MANV-Lagen: RescueWave. Das System ermöglicht eine durchgängige Unterstützung in allen Phasen der MANV-Bearbeitung und schafft somit ein neuartiges effizientes Werkzeug für alle Führungskräfte.

 

Die VOMATEC Innovations GmbH präsentiert als Spezialistin für zivile Sicherheitslösungen mit RescueWave ein völlig neues System für die effiziente Führung und Bewältigung von MANV-Lagen durch Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz.

 

Die Systemlösung bietet durch die automatische Registrierung der Betroffenen und Verletzten bereits von Einsatzbeginn an zuverlässige Lageinformationen. Möglich macht dies der RescueNode, ein völlig neuartiges elektronisches Gerät zur Sichtung. Die Patientenanhängekarte aus Papier entfällt dadurch endlich. Die Bewältigung von MANV-Lagen ist somit auch im 21. Jahrhundert angekommen. Durch die vollautomatische Übertragung der Sichtungskategorie und weiterer Einsatzdaten an die Einsatzführungs-Software wird der Sichtungsprozess erheblich beschleunigt. Dabei revolutioniert das System die systematische Abarbeitung eines MANV in punkto Geschwindigkeit und Prioritätensetzung, damit die schwerverletzten Patienten zuerst versorgt werden können.

 

Die optimal auf die Vor-Ort-Prozesse angepasste Software unterstützt durch klar aufbereitete Statistiken die Zuteilung der Betroffenen auf die Rettungsmittel und Kliniken. Die Software bietet darüber hinaus der Einsatzleitung, den Abschnittsleitungen und Führungskräften zu jeder Zeit Zugriff auf aktuelle Daten, insbesondere auf mobilen Geräten. Der Datenabgleich erfolgt automatisch und zuverlässig im Hintergrund. Bei größeren Lagen vernetzen und synchronisieren sich beliebig viele RescueWave-Systeme automatisch – auch über Organisationsgrenzen hinweg. Missverständnisse werden vermieden, der Abstimmungs­­bedarf über Funk wird erheblich reduziert.

 

Die automatische Datenprotokollierung erzeugt belastbare Datengrundlagen für die Einsatzdokumentation und die Qualitätssteigerung des Rettungsdienstes. „Durch die effiziente Einsatzbearbeitung und retrospektive Auswertemöglichkeiten können Ressourcen effektiver eingesetzt werden und langfristig Beschaffungen für MANV-Lagen zielgerichteter durchgeführt werden. Somit ist RescueWave auch unter dem Kostengesichtspunkt ein Gewinn“, sagt Matthias Breyer, Geschäftsführer der  VOMATEC.

 

Das in mehreren Iterationen entwickelte System wurde stets in Einklang und Rückkopplung mit Endanwendern aus Feuerwehr und Rettungsdienst in realistischen Großübungsszenarien getestet und optimiert, so dass es sich mühelos in bestehende, erprobte Abläufe integrieren lässt.

 

Pünktlich zum 25-jährigen Firmenjubiläum bietet VOMATEC in Kooperation mit der ITK Engineering GmbH nun erstmals eine kombinierte Hardware-Software-Lösung an. Als ISO 13485-zertifizierter Lösungsanbie­ter im Bereich der digitalen Medizintechnik für Rettungsdienst und Krankenhaus bietet ITK maßgeschnei­derte Beratung, Entwicklungsunterstützung und Systementwicklung bis zur Serienreife und konnte sowohl den RescueNode als auch das autarke Kommunikationsnetz einsatztauglich, robust und normkonform umsetzen. Die antwortING Beratende Ingenieure PartGmbB aus Köln unterstützte während der gesamten Entwicklung mit ihrer umfangreichen Expertise die Planungen und die Anwendererprobungen.

 

 

Erleben Sie auf der RettMobil die Weltneuheit zur MANV-Bewältigung!

Besuchen Sie uns auf unserem Messestand Halle M – Stand 807.

 

Über VOMATEC Innovations GmbH

Die VOMATEC Innovations GmbH gehört zum VOMATEC Unternehmensverbund, dessen Ursprünge in dem 1992 gegründeten Ingenieurbüro Koch&Kaster liegen und seit 1993 unter dem Namen VOMATEC firmiert. Schwerpunkte sind die Entwicklung und Erforschung modernster Softwareanwendungen und neuer Technologien für die zivile Sicherheit.

Die VOMATEC-Produkte unterstützen Einsatzkräfte und Mitarbeiter von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (Feuerwehr, Rettungsdienste, Polizei, Katastrophen­schutz) sowie Einrichtungen und Unternehmen mit erhöhtem Sicherheitsbedarf, wie z.B. die Chemie- und Pharmaindustrie, Automobilindustrie und sonstige Industriezweige mit erhöhtem Gefahrenpotential. Die Produkte finden Verwendung in Leitstellen, Sicherheitszentralen und bei den Einsatzkräften vor Ort und dienen der Schadensverhinderung und der schnelleren und sicheren Schadensbegrenzung. Stammsitz des Unternehmens ist Bad Kreuznach.

www.vomatec.de

 

Über ITK Engineering GmbH

Die ITK Engineering GmbH wurde 1994 als „Ingenieurbüro für technische Kybernetik“ gegründet und ist ein international tätiges Technologieunternehmen mit Kunden aus den Branchen Automotive, Bahntechnik, Gebäudetechnik, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, Motorsport sowie Robotik. Neben maßgeschneiderter Beratung und Entwicklungsunterstützung liefert ITK Engineering Systemlösungen in den Bereichen Software Engineering, Embedded Systems, modellbasierte Entwicklung und Test, Regelungstechnik und Signalverarbeitung. Am Hauptsitz im pfälzischen Rülzheim und an neun weiteren Niederlassungen in Deutschland beschäftigt das Unternehmen mehr als 900 Mitarbeiter. Außerdem ist ITK in USA, Japan, Spanien und Österreich vertreten.

www.itk-engineering.de

 

Pressekontakt:

VOMATEC Innovations GmbH, Riegelgrube 7, 55543 Bad Kreuznach

Jutta Orlob

Tel. 0671 796 140-28, presse(at)vomatec.de

 

Auf der RETTmobil in Halle M, Stand 807

Christopher Baumert

Tel.     0671 796 140-24

Mobil 0176 8026 9327

presse(at)vomatec.de

 

Die komplette Meldung können Sie hier Download als PDF-Dokument downloaden.

Pressebilder zum Thema finden Sie hier:

1. Großschadenslage Einsatzkräfte

2. Großschadenslage Detail

3. Großschadenslage Autounfall

 

Bitte geben Sie bei Veröffentlichung als Quelle "VOMATEC Innovations GmbH" an.