VOMATEC ist Mitglied im bundesdeutschen Forschungsgremium
04.02.2019
Wissenschaftlicher Ausschuss zur zivilen Sicherheit soll Wissen vermitteln und Strategien erarbeiten

Ein unabhängiges Gremium, das das Bundesforschungsministerium in Fragen der zivilen Sicherheitsforschung berät: Der Wissenschaftliche Ausschuss zum Programm „Forschung für die zivile Sicherheit" soll Wissen vermitteln, Strategien erarbeiten und deutsche wie europäische Forschung vorantreiben. Als erfahrene Sicherheitsexpertin ist Martina Kaster, Geschäftsführerin der VOMATEC, Teil des Ausschusses.

 

Kürzlich trafen sich die Mitglieder in Bonn, um die Zukunft der Sicherheitsforschung zu besprechen. „Um die Sicherheit der Zivilbevölkerung zu gewährleisten, müssen wir uns künftig immer schwierigeren Herausforderungen stellen. Mit unseren Erfahrungen in diesem Bereich, unseren Technologien und Know-how können wir dazu beitragen, dass Prozesse automatisiert und digitalisiert und so mehr Menschenleben gerettet werden“, so Kaster.

 

Neben VOMATEC gehören Vertreter aus Behörden und öffentlichen Organisationen, Wissenschaft und Industrie dem Gremium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) an.

 

Mehr dazu: https://www.sifo.de/de/wissenschaftlicher-programmausschuss-sicherheitsforschung-1702.html