SWR Fernsehen zeigt RescueWave
07.11.2018
Leben retten im Ausnahmezustand: RescueWave als Vorzeige-Produkt der EFRE RLP-Förderung der EU

Terroranschlag, Zugunglück, Gasexplosion im Industriegebiet - in der Sprache von Einsatzkräften "Großschadensereignisse" - meist mit vielen Toten und Verletzten. Treffen die Helfer am Schadensort ein, müssen sie sich schnell einen Überblick verschaffen.

 

Obwohl es also lebensnotwendig ist, dass die Einsatzkräfte sofort die Lage überblicken, schnell sichten und die Menschen versorgen, läuft Rettung bei Großschadenslagen bis heute noch mit Patientenanhängekarten aus Pappe oder Plastik, mit Kladden und Lagekarten ab.

 

Wie Einsatz- und Führungskräfte den Massenanfall von Verletzten (MANV) weitaus effzienter und schneller, sicherer und mit konkreten Zahlen und Daten abwickeln, zeigt ein Beitrag des SWR. Der Fernsehsender hat die Digitallösung RescueWave als rheinland-pfälzisches Vorzeigeprodukt herausgegriffen.

 

Die Erforschung unserer Lösung wurde im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert, über den SWR Aktuell berichtete.

 

Zu sehen ist der Beitrag in der SWR Mediathek unter: https://swrmediathek.de/player.htm?show=2e7b9420-e35b-11e8-9a07-005056a12b4c